Baueinstellung in Bad Kötzting verhindert

Sebastian Heidorn – Rechtsanwalt bei Labbé & Partner

Auf Antrag der Kanzlei Labbé und Partner hat das VG Regensburg in einem Beschluss vom 10.08.2018 einen Bauherrn vor einer Baueinstellung bewahrt. Das Landratsamt Cham genehmigte am 12.06.2018 ein viergeschossiges Bauvorhaben unter der Erteilung von Abweichungen von den vorgeschriebenen Abstandsflächen gem. Art. 6 Abs. 5 BayBO. Dagegen reichte ein Nachbar … Weiterlesen …

Keine Auffüllung von Kiesabbauflächen in Saaldorf-Surheim

Aufgrund einer im Auftrag der Gemeinde Saaldorf-Surheim von den Rechtsanwälten Labbé & Partner mbB erhobenen Klage hob das Verwaltungsgericht München im Verfahren M 2 K 17.1637 mit Urteil vom 05.06.2018 die vom Landratsamt Berchtesgadener Land mit Bescheid vom 13.03.2017 erteilte Genehmigung zur Auffüllung einer großen, am Ortsrand der Gemeinde Saaldorf-Surheim … Weiterlesen …

HessVGH erlässt Hängebeschluss gegen Flurbereinigungsanordnung

Dr. Wolfgang Leitner

Die Kanzlei Labbé & Partner GbR vertritt beim Bau der Bundesautobahn A 44 Kassel-Herleshausen die Interessen von privaten Grundstückseigentümern und landwirtschaftlichen Betrieben. Einem existenzgefährdeten landwirtschaftlichen Betrieb wurde durch Beschluss der Flurbereinigungsbehörde vom 29.08.2017 der Besitz an landwirtschaftlichen Flächen für den Bau der Bundesautobahn entzogen. Dieser Beschluss wurde für sofort vollziehbar … Weiterlesen …

Wasserrechtliche Ausnahmegenehmigung gem. § 78 Abs.3 WHG erfolgreich verteidigt

Sebastian Heidorn – Rechtsanwalt bei Labbé & Partner

Wie bereits im Blogeintrag vom 19.12.2017 berichtet, konnte die Kanzlei Labbé und Partner die Einstellung von Bauarbeiten an einem Hotel im Landkreis Ebersberg verhindern. Hiergegen, namentlich gegen die Anordnung der sofortgen Vollziehung der wasserrechtlichen Ausnahmegenehmigung gem. § 78 Abs.3 WHG, wandte sich nunmehr der Nachbar des Bauherrn. Dieser wollte über … Weiterlesen …

Flutpolder Feldolling – Regierung räumt Abwägungsfehler ein

Dr. Helmut Wölfel

Im Zuge der schon 3 Jahre dauernden gerichtlichen Auseinandersetzung hat die Regierung von Oberbayern als zuständige Genehmigungsbehörde schwere Abwägungsdefizite und Verstöße gegen zwingende naturschutzrechtliche Vorgaben eingeräumt. Um eine drohende Prozessniederlage des Freistaats Bayern zu vermeiden, wurde jetzt im Rahmen eines ergänzenden Verfahrens versucht, die Fehler zu beheben. Wörtlich führt die … Weiterlesen …

Amerikanische Siedlung München: Nachverdichtung zugelassen

Dr. Patrick Bühring

Auf die von der Kanzlei Labbé & Partner erhobene Klage hat das Verwaltungsgericht München mit Urteil vom 25.01.2016, Az. M 8 K 15.5723, die Landeshauptstadt München verpflichtet, dem Kläger einen Vorbescheid über die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit der Errichtung eines Einfamilienhauses zu erteilen. Die Wohnsiedlung am Perlacher Forst im Süden Münchens, die … Weiterlesen …

Düsseldorfer Tabelle und Kindergeld zum 01.01.2018 angehoben

Kerstin Feiler – Rechtsanwältin – Fachanwältin

Zum 1.1.2018 erfolgte wieder eine – bescheidene – Erhöhung des Kindesunterhaltsbetrages und des staatlichen Kindergeldes. Der Mindestbedarf beträgt jetzt bei einem bis 5 jährigen Kind Euro 348,00/Monat bei einem 6 -11 jährigen Kind Euro 399,00/Monat bei einem 12-17 jährigen Kind Euro 467,00/Monat Der tabellarische Höchstbetrag wird geschuldet ab einem Einkommen … Weiterlesen …

Baueinstellung erfolgreich abgewendet

Sebastian Heidorn – Rechtsanwalt bei Labbé & Partner

Die Kanzlei Labbé hat einen Hotelier aus dem Landkreis Ebersberg erfolgreich im Rahmen einer Baueinstellung vertreten. Das Landratsamt erteilte diesem auf seinen Antrag hin eine Baugenehmigung, die aufgrund der Berührung eines Überschwemmungsgebietes auch eine wasserrechtliche Ausnahmegenehmigung nach § 78 Abs.3 WHG enthielt. Dies erfolgte bereits im Sommer 2017, ohne dass … Weiterlesen …